Fassade des InnovationSPIN

Ein besonderes Material bringt neuen Glanz in den InnovationSPIN – eine Fassade, die je nach Lichteinfall unterschiedliche Changierungen wiedergibt.

 

Das wird eindeutig ein Glanzlicht: Die Fassade des InnovationSPIN besteht aus feuerverzinkten Stahlblechen, die mit sichtbaren Nieten befestigt werden. Noch erscheint sie fleckig und grau. Doch der Clou ist: Das Material der Fassade entwickelt sich weiter. Die glänzenden Anteile lassen mit der Zeit nach, farbliche Unterschiede gleichen sich an. Insgesamt dauert dieser Prozess rund drei Jahre.
Die Oberfläche behält aber den lebendig wirkenden Charakter bei. Sie ist eine echte Erscheinung, denn die matt reflektierende und diffus schimmernde Fassadenoberfläche changiert farblich je nach Blickwinkel, Tageszeit, Licht- und Wetterverhältnissen. Die Oberfläche gibt so die Umgebung des Gebäudes wieder und stärkt die Funktion des InnovationSPIN als Zentrum des Innovation Campus Lemgo. Projektleiterin Claudia Nolte vom Kreis Lippe bekräftigt die Entscheidung für diese Fassadenelemente auch mit der Nachhaltigkeit: „Die zeitlose Fassade ist robust und geht mit niedrigen Unterhaltskosten einher. Neben der Langlebigkeit der Fassade trägt auch die Recyclingfähigkeit am Ende des Lebenszyklus zur Nachhaltigkeit bei.“